Besuchszeiten

Aufgrund der derzeitigen COVID-Situation gelten folgende Besucherregeln:


Interne Abteilung:
Ab Montag (28.11.2022): Bei Besuchen ist keine Voranmeldung mehr notwendig!
Es gilt ein Besucher pro Patient und pro Tag, daher bitten wir Sie, dass Sie sich mit Ihren Angehörigen- und Bekannten schon im Vorfeld absprechen.

Besuchszeit: zwischen 15h-18h (Ausnahme RNS: 16h-18h). Aus Gründen der Ansteckungsgefahr, kann kein Besuch für COVID-19 positive PatientInnen ermöglicht werden.

3G-Regel:  
GEIMPFT (Vollimmunisierung) oder GENESEN (Genesungszertifikat/Absonderungsbescheid) oder Vorliegen eines negativen PCR-TESTS, dessen Abnahme nicht länger als 72 Stunden, Antigentest max. 24 Stunden (von einer zertifizierten Stelle durchgeführt) zurückliegt.
Während des Besuchs ist verpflichtend eine FFP2-Maske zu tragen.

Aufnahme zur geplanten OP oder geplanten Sectio:
Ein PCR-Test ist von PatientInnen zur Aufnahme mitzubringen, nicht älter als 48 Stunden, dies gilt auch für Begleitpersonen (z.B. Väter).

Geburtshilfe:
Der Kindesvater darf bei der Geburt im Kreißsaal bzw. im Falle eines Kaiserschnittes im OP anwesend sein, Voraussetzung ist die Einhaltung der 3G-Regel. 
Besuche des Kindesvaters und der Geschwister des Neugeborenen sind nach der 3G-Regel möglich, für Kinder gilt die 3G-Regel ab dem vollendeten 12. Lebensjahr. Maskenpflicht.
Alternativ dazu kann sich der Kindesvater mitaufnehmen lassen.
Andere Besucher sind derzeit nicht erlaubt.

Tagesklinik und geplante Ambulanztermine:
Voraussetzung ist ein negativer PCR-Test, nicht älter als 48 Stunden.
Gebrechliche PatientInnen dürfen von einer Person begleitet werden, für sie gilt ebenfalls die 3G-Regel.

Kinder:

  • bis zum 6. Lebensjahr: keine Maske nötig
  • ab dem 6. Lebensjahr: Mund-Nasen-Schutzmaske
  • ab dem 14. Lebensjahr: FFP2-Atemschutzmaske ohne Ausatemventil 

Zugangskontrollen beim Haupteingang, Händedesinfektion, FFP2 Maske

Für verkehrsbeschränkte Personen gilt grundsätzlich ein generelles Betretungsverbot!